Jahresrückblick 2020

Jahresrückblick 2020

Januar

Februar

März

  • Am 11. März gab die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bekannt, dass sie Covid-19 offiziell als Pandemie einstufen
  • 19. März: In Italien sterben in kurzer Zeit viele Menschen wegen Covid-19, sodass die Verstorbenen per LKW-Kolonne in Krematorien überführt werden müssen
  • Am 22. März tritt der von der Bundesregierung beschlossene Lockdown in Kraft, der bis Anfang Mai aufrechterhalten wird. Geschäfte, Sportstätten, Schulen und Betreuungseinrichtungen schließen, Veranstaltungen werden abgesagt und die Menschen angehalten auf unnötige Kontakte und Aktivitäten zu verzichten.
  • 24. März: Es wird bekanntgegeben, dass die Olympischen Sommerspiele 2020, die in Tokio hätten stattfinden sollen, auf das Jahr 2021 verschoben werden.
  • Am 29. März wurde die 1758. und letzte Folge der 1985 auf Sendung gegangenen Serie Lindenstraße ausgestrahlt.

April

  • Am 2. April erreicht die Zahl der bekannten COVID-19-Fälle über eine Million Infektionen weltweit, gut zwei Wochen später sind es bereits über 2 Millionen Fälle. Bis Dezember 2020 steigt die Anzahl der weltweit bekannten Fälle auf über 60 Millionen bekannter Fälle von COVID-19.

Mai

  • Im Mai entstanden in verschiedenen deutschen Städten Pop-up-Radwege, um dem vermehrten Radaufkommen im Straßenverkehr durch die Vermeidung öffentlicher Verkehrsmittel entgegenzukommen. Das führt zu Interessenskonflikten, die die Debatte üer eine Mobilitätswende erneut anfachen.
  • Unter den vielen Anschlägen, die sich auch 2020 Kabul — der Hauptstadt Afghanistans — ereignet haben, ist auch der Anschlag vom 12. Mai, bei dem gezielt eine Entbindungsklinik angegriffen wurde, bei dem mindestens 13 Menschen starben.
  • Am 25. Mai töten Polizisten bei einem Einsatz den Schwarzen George Floyd, aufgrund dieses Todesfalles finden weltweit in den folgenden Wochen und Monaten unzählige Demonstrationen der Bewegung Black Lives Matter statt.
  • Im russischen Norilsk ist am 29. Mai ein Tank mit Dieselöl auseinandergebrochen und hat die Umwelt verunreinigt. Ursache war der getaute Permafrost durch die Hitzewelle, die dieses Jahr Sibirien besonders stark getroffen hat.
  • Am 30. Mai startete mit der SpaceX Demonstration Mission 2 der erste bemannte Raumflug des von SpaceX entwickelten Raumschiffes Crew Dragon zur ISS.

Juni

  • 02. Juni: Die Finanzaufsicht Bafin zeigt den gesamten Vorstand von Wirecard wegen des Verdachts auf Marktmanipulation an -- 5 Jahre nachdem erstmal Vorwürfe gegen das Finanzunternehmen erhoben wurden.

Juli

  • Anfang Juli hat Trump offiziell den Austritt der USA aus der WHO eingereicht, der am 06. Juli 2021 wirksam werden könnte.
  • Am Nachthimmel ist im Juli der Komet C/2020 F3 (NEOWISE) mit bloßem Auge sichtbar. Er wurde erst am 27. März 2020 entdeckt.
  • Am 25. Juli strandet vor der [Ostküste von Mauritius](ie Ölpest vor Mauritius, Öltanker) im Indischen Ozean ein Öltanker und 100te Tonnen Öl gelangen ins Meer.

August

  • 04. August: In Beirut ereignet sich aufgrund von Bauarbeiten eine gewaltige Explosion von Ammoniumnitrat. Die Erschütterungen waren über 240 km weiter noch zu spüren. Dabei würden 190 Menschen getötet und mehrere Tausend verletzt.

September

  • Am 09. September brennt das Flüchtlingslager Moria, wird großflächig verwüstet und muss größtenteils evakuiert werden. Die Situation der Geflüchteten verschlechtert sich dadurch rapide.

Oktober

  • Nachdem Ende August die WHO bekanntgab, dass das Polio-Virus in Afrika als ausgerottet galt, steht im Oktober fest, dass ein neuer Ausbruch durch die Lebendimpfung passiert ist und auch aufgrund der Conorapandemie nur schlecht eingedämmt werden konnte.
  • Nach über 14 Jahren Bauzeit nimmt der BER, der Flughafen Berlin Brandenburg, den Betrieb am 31. Oktober auf. Nach all den baulichen und personellen Pannen ist es nicht verwunderlich, dass der BER ausgerechnet während einer Pandemie mit weltweit extrem niedrigem Flugaufkommen seine Eröffnung feiert.
  • Am Oktober kehrt der Forschungseisbrecher Polarstern nach über 300 Tagen in der Arktis zurück und beendet die umfangreiche MOSAiC-Expedition mit unglaublich vielen Daten, die ein besseres Verständnis von Klimaprozessen ermöglichen sollen.

November

Dezember

Allgemeine Beobachtungen

Pandemie

  • Natürlich ist die Coronapandemie das Ereignis, dass viele Lebensbereiche in 2020 betroffen und das ganze Jahr dominiert hat.
  • Der Lockdown im Frühjahr hat das öffentliche Leben weitestgehend zum Erliegen gebracht und hat viele Menschen auf die Probe gestellt.
  • Viele Menschen sind vom öffentlichen Nahverkehr auf Fahrräder umgestiegen, was sich auch im Umsatz für E-Bikes und Pedelecs zeigte.
  • Individualsport ist beliebter geworden, sodass im Sommer auch Skateshops leergekauft waren.
  • Die Pandemie hat aber auch gezeigt, wie weit Deutschland mit der Digitalisierung bereits hinterherhinkt.
  • Und gleichzeitig waren plötzlich technische Anwendungen möglicht gemacht worden, die jahrelang von Menschen mit Behinderungen für mehr Barrierefreiheit gefordert wurden.
  • Von vielen aktuell eingesetzten Maßnahmen, etwa auch den Pop-up-Radwegen, erhoffen Menschen sich, dass sie einen nachhaltigen Einfluss auf die Gesellschaft haben.
  • Gleichzeitig gibt es auch die Angst, dass die Krise weltweit von Machthabern genutzt wird, um demokratische Prozesse auszuhebeln.
  • Viele Menschen berichten gerade im Zusammenhang mit der Coronakrise, dass sie das Jahr nicht richtig wahrgenommen und viel Zeit einfach nur so vorbeigeflossen sei, als ob 2020 nie richtig "begonnen" hätte.

Proteste

  • 2020 war ein sehr Protestreiches Jahr, trotz oder auch gerade wegen der Pandemie.
  • Neben den bereits erwähnten Protesten, wurden zum Beispiel auch Hongkong, Chile und Indien von Protestwellen erfasst.
  • In europäischen Ländern kam es oft zu Protesten gegen Coronamaßnahmen.
  • In Deutschland waren das die sogenannten Querdenker, die jedoch, trotz medialer Präsenz und einzelnen Großdemonstrationen einen kleinen Teil der Gesamtbevölkerung ausmachen.
  • Auf Unverständnis stieß es aber oft, dass Demos mit wenigen Teilnehmern und einem klaren Hygienekonzept verboten wurden, während teils in der selben Stadt kurz darauf Proteste gegen Coronamaßnahmen erlaubt wurden, die naturgemäß ohne Abstand und Masken durchgeführt worden sind, zunächst ohne, dass die Polizei eingriff.
  • Aber es haben sich verschiedene Protestbewegungen trotz schwieriger Bedingungen während der Pandemie nicht ausbremsen lassen und neue Formen gefunden.

Polizeigewalt & institutioneller Rassismus, sowie Alltagsrassismus

  • In diesem Jahr wurde über besonders viele Fälle von Polizeigewalt in den Medien berichtet.
  • Ausserdem wurden zahlreiche rechtsextremen Gruppierungen innerhalb der deutschen Polizei, aber auch bei Bundeswehr und Feuerwehr aufgedeckt.
  • Die als Einelfälle abgetane Ereignisse haben in der Öffentlichkeit den Ruf nach einer Studie zu Rassismus in der Polizei laut werden lassen.
  • Auch inspiriert durch die Black Lives Matter-Bewegung.
  • Nicht zuletzt ist durch diese Diskussionen und das Thema Racial Profiling auch das Thema des Alltagsrassismus umfangreicher diskutiert worden.
  • Hier könnte sich das Bewusstsein und der Umgang mit Rassismen ändern, beispielsweise indem auch hinterfragt wird, wie der Kolonialismus noch immer etwa durch Statuen im öffentlichen Raum präsent ist.

US-Präsidentschaftswahl

  • Im Zuge der Präsidentschaftswahl in den USA wird sehr deutlich, wie Trump monatelang bereits Zweifel an der Legitimität der Wahl geschürt hat, vor allem, was die Briefwahl angeht.
  • Diese Wahl hat vermutlich mehr Menschen in Deutschland, aber auch weltweit, mitfiebern lassen, als jede bisherige Wahl in den USA.
  • Viele gaben zu, sich kaum auf ihre Arbeit oder Anderes konzentrieren zu können während die Auszählung noch nicht abgeschlossen war.
  • Die Erleichterung und die Freude darüber, dass Trump vermutlich nicht wiedergewählt wird, erfasste viele Menschen.
  • Besonders von Rassismus betroffene Menschen haben mitunter auch Tränen der Erleichterung vergossen, weil sie darauf hoffen, dass sich ihre Situation jetzt bessern kann.
  • Nicht zuletzt ist mit Kamala Harris auch die erste Frau überhaupt zur Vizepräsidentin der USA gewählt worden, was für vielen Mädchen und Frauen ein wichtiges Signal ist.

Klimakrise

  • 2020 hat auch in Sachen Klimakrise sehr deutlich gezeigt, wo wir bereits stehen.
  • Erneut war es ein sehr trockener Sommer, nicht nur in Deutschland, und neue Hitzerekorde wurden aufgestellt.
  • Dies führte auch zu vermehrten Waldbränden, die in verschiedenen Teilen der Erde zu den schlimmsten des Jahrtausends zählen.
  • Betroffen waren besonders Kalifornien, Sibirien, Australien und Südamerika, aber auch Afrika.
  • Forscher gehen davon aus, dass wir bereits jetzt sehr kurz davor stehen, mehrere Prozesse in Gang zu setzen, die das Klima nachhaltig und unumkehrbar verändern werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.